CERTFIN Certification in Finance

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kunden der CertFin

Stand 10/2021
Betreiber der Website www.certfin.org ist die Banking Education & Examination Centre - BEC GmbH


1. Zustandekommen des Vertrags

Die Darstellung der Dienstleistungen im Online-Shop der BEC GmbH ist kein rechtlich wirksames Angebot, sondern Sie geben durch Ihre Online-Bestellung ein verbindliches Kaufangebot ab. BEC GmbH nimmt das Kaufangebot durch Rechnungslegung bzw. Lieferung der bestellten Dienstleistung an. Eine E-Mail, mit der nur der Eingang der Bestellung bestätig wird, ist noch keine verbindliche Annahme des Kaufangebots.

Die BEC-GmbH erbringt ihre Leistungen im Online-Shop ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese gelten für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen der BEC GmbH und ihren Kunden auch dann, wenn nicht ausdrücklich auf die AGB Bezug genommen wird. Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses zwischen BEC GmbH und Kunden gültige Fassung der vorliegenden AGB.

2. Widerrufsrecht und Widerrufsfolgen
2.1 Kundeninformation zum Widerruf

Nach dem Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz, BGBl I Nr. 33/2014 idgF beträgt das Rücktrittsrecht 14 Tage ab dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Über das gesetzliche Widerrufsrecht hinaus räumen wir Ihnen die Möglichkeit ein, Ihren Vertrag innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen, auch wenn die Bestellsumme geringer als 50 Euro ist.
Der Widerruf bedarf einer eindeutigen Erklärung. Hiefür ist ausschließlich die E-Mail-Adresse oder Postadresse wie in Punkt 2.2. dieser AGB angeführt zu verwenden.
Nach Erklärung des Widerrufs innerhalb der gesetzlich vorgesehenen Frist wird die von uns an Sie ausgestellte Rechnung storniert. Sollte der Betrag bereits überwiesen worden sein, so erfolgt eine Rücküberweisung auf jenes Konto, von dem aus die Einzahlung erfolgt ist.
Sonstige Kosten entstehen keine. Allerdings fällt der volle Kaufpreis an, wenn Sie trotz Widerrufs den für Sie freigeschalteten Kurs oder Lehrgang öffnen.

Die Widerrufsbelehrung gemäß FAGG können Sie hier herunterladen.

2.2 Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen, sofern nicht die Ausschlussregelung des Punktes 2.3. eingreift.

Dieses Widerrufsrecht beträgt 14 Tage ab dem Tag, ab dem Sie zahlungspflichtig bestellt und wir dieses Ihr Kaufangebot angenommen haben. Eine reine Bestätigung des Empfangs Ihrer Bestellung stellt noch keine Annahme unsererseits dar.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Banking Education & Examination Centre - BEC GmbH
Wipplingerstraße 13/7
1010 Wien
Österreich
E-Mail: office@beec.at
Telefon +43 681 8143 4562

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder via E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

2.3. Ausschluss des Widerrufsrechts

Sie haben kein Rücktrittsrecht (Widerrufsrecht) für die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten, wenn die BEC-GmbH – mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung, verbunden mit Ihrer Kenntnisnahme vom Verlust des Rücktrittsrechts (Widerrufsrechts) bei vorzeitigem Beginn mit der Vertragserfüllung und nach Zurverfügungstellung einer Ausfertigung oder Bestätigung nach § 7 Abs. 3 FAGG – noch vor Ablauf der sonst bestehenden Rücktrittsfrist mit der Lieferung (Datenübermittlung/ Log-In-Daten) begonnen hat.

Gemäß § 7 Abs 3 FAGG wird Ihnen die BEC-GmbH innerhalb einer angemessenen Frist nach dem Vertragsabschluss, spätestens jedoch vor Beginn der Leistungserbringung, eine Bestätigung des geschlossenen Vertrages auf einem dauerhaften Datenträger (z.B. E-Mail) verbunden mit den in § 4 Abs. 1 FAGG genannten Informationen zur Verfügung stellen, sofern Ihnen diese Informationen nicht schon vorher auf dauerhaftem Datenträger zur Verfügung gestellt wurden. Die Vertragsbestätigung enthält jedenfalls eine Bestätigung Ihrer Zustimmung zur sofortigen Leistungserbringung und Ihrer Kenntnisnahme vom dadurch bewirkten Entfall des Rücktrittsrechts (Widerrufsrechts).

2.4. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag rechtsgültig und innerhalb der gesetzlichen Frist widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und bis spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel und auch dasselbe Bankkonto, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

3. Preise

3.1. Alle Preise, die bei den einzelnen Produkten in der Website angeführt sind, stellen Nettopreise dar und verstehen sich zuzüglich der jeweils anfallenden gesetzlichen Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).

3.2. Ein Irrtum über den Preis des gebuchten Onlineprodukts bleibt vorbehalten. Ist der korrekte Preis höher, wird Kontakt mit dem Kunden aufgenommen; ein Vertrag kommt in diesem Fall nur zu Stande, wenn der Kunde zu dem tatsächlichen Preis kaufen möchte. Ist der korrekte Preis niedriger, so wird dieser Preis berechnet.

3.3. Die Bezahlung erfolgt durch Sie nach Rechnungslegung durch die BEC GmbH.

4. Lieferbedingungen

4.1. Die Lieferung erfolgt grundsätzlich an die von Ihnen angegebene Mailadresse.

4.2. Die Lieferung erfolgt so rasch wie möglich nach dem Eingang des Rechnungsbetrages auf unserem Bankkonto.

4.3. Wenn Sie ein CPD-Abonnement abgeschlossen haben, so werden solange Kurse vom Abonnement abgebucht (und der gewünschte Kurs sofort freigeschaltet), als noch genügend Credits auf ihrem Kundenkonto vorhanden sind. Beträgt der Reststand nur mehr 3 Credits, so werden Sie automatisch bei Bestellung eines neuen Kurses darauf hingewiesen.

4.4. CPD-Kurse sind grundsätzlich solange ab Freischaltung zugänglich, bis der dazugehörige Wissenstest positiv abgelegt worden ist. Die maximale Zugangsdauer ab Freischaltung beträgt 4 Wochen. Für den Lehrgang "Beratung über nachhaltige Investments" gilt das Gleiche, nur beträgt die maximale Zugangsdauer ab Freischaltung 8 Wochen.

4.5. Die BEC GmbH trägt keine Verantwortung bei Vorliegen von Lieferhindernissen im Bereich Ihrer IT. Wird die Lieferung oder die Einhaltung einer vereinbarten Lieferzeit durch Umstände unmöglich, die von der BEC GmbH nicht zu vertreten sind, ist die BEC GmbH berechtigt, vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Die BEC GmbH wird Sie diesbezüglich unverzüglich in Kenntnis setzen. Schadensersatzansprüche sind für diesen Fall ausgeschlossen.

4.6. Das Anfertigen von Bild-, Video- und Tonaufnahmen des Lernmaterials durch Sie ist unzulässig. Für den Fall, dass eine Möglichkeit des Ausdrucks oder Herunterladens von Kursunterlagen durch BEC GmbH vorgesehen ist, gilt dies als einvernehmlich erlaubt.

5. Gewährleistung

Soweit nichts anderes bestimmt ist, gelten die allgemeinen gesetzlichen Vorschriften. Allerdings ist die Gewährleistung bei durch Sie verursachte Mängel ausgeschlossen. Das ist insbesondere der Fall bei unsachgemäßer Handhabung, Fehlbedienung oder mangelhafter Internetverbindung.

6. Haftungsausschluss

6.1. Schadenersatzansprüche Ihrerseits gegenüber der BEC GmbH sind ausgeschlossen, soweit BEC GmbH oder ihre Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.

6.2. Handlungen, die Sie auf Grund der vermittelten Inhalte vornehmen, begründen keine Haftung der BEC GmbH für Ihr Tun. Daher sind Schadenersatzansprüche einvernehmlich ausgeschlossen.

6.3. Jede Einbindung einzelner Seiten der Lehrinhalte in fremde Frames ist zu unterlassen. Jede Veränderung oder Verfälschung von Informationsinhalten innerhalb des Kurses/Lehrgangs ist verboten.

6.4. Die BEC GmbH übernimmt im Fall der unerlaubten Legung von Links keine Haftung für die verlinkten Websites und die dort vermittelten Informationen, für den Inhalt einer unerlaubt verlinkten Website ist ausschließlich ist der/die Inhaber/in der jeweilig verlinkten Website verantwortlich.

6.5. Die BEC GmbH betreibt die Kurse/Lehrgänge nach dem jeweils aktuellen technischen Stand und ist bemüht, die Inhalte dieser Webpräsenz virenfrei zu halten. Aufgrund der technischen Gegebenheiten kann jedoch keine Garantie bzw. Haftung für die Virenfreiheit der Lernplattform übernommen werden. Jeder ist Nutzer ist verpflichtet, vor dem Herunterladen von Informationen Software und Dateien zum eigenen Schutz, aber auch zur Verhinderung einer Einschleusung von Viren auf die Kurse/Lehrinhalte für angemessene Sicherheitsvorkehrungen und den Einsatz angemessener Virenscanner bzw. sonstiger technischer Schutzvorkehrungen zu diesen Zwecken zu sorgen.

7. Aufrechnungsrecht, Zurückbehaltungsrecht

Sie sind nicht berechtigt, gegenüber den Forderungen der BEC GmbH aufzurechnen, es sei denn, Ihre Gegenansprüche sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten.

8. Gerichtsstand

Für sämtliche Rechtsbeziehungen gilt das österreichische Recht und als zuständiges Gericht Wien.

9. Datenschutz

Bestimmungen zum Datenschutz sind in der Datenschutzerklärung enthalten.

10. Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere der in den AGB enthaltenen Bestimmungen unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.


Bei Bedarf können Sie die AGB hier herunterladen.



Some text some message..